Zahnarztpraxis Nauen

Die „Dritten“ wie Ihre eigenen Zähne

Was sollte bedacht werden, damit die Prothese dauerhaft hält

Auch wenn sich die Technologien immer weiter verbessern, gibt es viele Patienten, die herausnehmbaren Zahnersatz benötigen. Im Volksmund spricht man von Prothesen.

dritten Ob diese Prothesen alle Zähne ersetzen oder noch eigene Zähne vorhanden sind, ist entscheidend für den Halt der Prothese. Wenn noch Zähne erhalten sind, kann die Prothese an diesen Zähnen befestigt werden. Die Prothese hält besser. Deshalb ist es wichtig, einen Restbestand eigener Zähne zu erhalten.

Damit die Prothese gut hält müssen einige Dinge beachtet werden. Durch Gewichtsverlust, Osteoporose oder dem Druck der Prothese auf die Schleimhaut verändert sich der Knochen unter der Prothese. Sie fängt an zu verrutschen. In diesem Moment passt sie nicht mehr perfekt, es kommt zu erhöhtem Druck an bestimmten Stellen, was zu weiterem Knochenabbau führt. Da der Abbau langsam passiert merkt der Betroffene zu spät, dass sich der Sitz verschlechtert hat. Darum ist es wichtig, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Hier kann die Prothese unterfüttert werden. Das heißt, dass unter die Prothese neuer Kunststoff angetragen wird, nämlich so viel wie an Knochen verlorengegangen ist. Die Prothese hält wieder.

Übrigens, in den meisten Fällen muss sie ohne Haftcreme halten. Generell sollten Mängel an einer nicht passenden Prothese innerhalb der ersten zwei Jahre nach Neuanfertigung vom Zahnarzt kostenlos behoben werden. Dieses gilt nicht, wenn die Prothese durch Fallenlassen kaputt geht oder weitere Zähne gezogen werden müssen, weil sie zerstört sind.

Eine Neuanfertigung einer Prothese wird dann notwendig, wenn die Zähne stark abgekaut sind. Denn das führt zu Kiefergelenksproblemen. Es gilt also:

Wer Probleme mit seinem herausnehmbaren Zahnersatz hat, sollte sich bei uns vorstellen.