Zahnarztpraxis Nauen

Kiefergelenk

Durch intensive Weiterbildungen hat unsere Zahnärztin Elke Ziegerahn ihr Wissen über Probleme im Kiefergelenk und deren Therapie erweitert.

 

Weitere Bereiche in denen Hilfe vom Zahnarzt sinnvoll sein kann sind:

  • Ausstrahlende Nackenschmerzen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Eingeschränkte Mündöffnung (der Mund geht nicht mehr so weit wie früher auf)
  • Schmerzhafte Mundöffnung

 

Durch spezielle Diagnostik kann abgeklärt werden, ob die Ursache der Schmerzen im Bereich des Kauapparats liegen. Dann können wir helfen die Schmerzen zu lindern.

kiefergelenk.jpg

Diese Untersuchungen beinhalten:

  • Abtasten
  • Belastungstest
  • Analyse des Gipsmodells
  • Auswertung von bildgebenden Verfahren (z.B. dreidimensionales Röntgen (DVT) oder Magnetresonanztomographie)

 

Eine Therapie findet oft interdisziplinär statt. Das heißt, dass ein Manualtherapeut um Mithilfe gebeten wird. In vielen Fällen wird die Therapie mit einer Schiene angeraten. Diese Schiene sollte, je nach Grunderkrankung, regelmäßig getragen werden.

 

Ein Kiefergelenksknacken kann und muss nicht unbedingt therapiert werden. Hier kann eine umfassende Untersuchung klären, ob eine Therapie sinnvoll ist.

 

Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen gehören nicht zur zahnärztlichen Behandlung; sie dürfen, laut Sozialgesetzbuch (http://www.sozialgesetzbuch.de/gesetze/05/index.php?norm_ID=0502800), von den Krankenkassen nicht bezuschusst werden.

Weitere Infos