Schnelle Termine | Gute Zahnmedizin | Angstpatienten

Sedierung beim Zahnarzt – Ihre Spezialisten

Zahnbehandlung im Raum Berlin im Dämmerschlaf – Ideal für Angstpatienten und Patienten die nichts mitbekommen wollen.

Autor: Elke Ziegerahn
letzte Aktualisierung: 30.06.2020

Was ist eine Sedierung?

Die Sedierung ist die ideale Methode wenn man eine Zahnbehandlung nicht mitbekommen und sie am liebsten „verschlafen“ möchte, aber keine Vollnarkose wünscht. Denn eine Sedierung ist eine Betäubungsmethode aus der Anästhesie, eine Art „sanfte Narkose“, die auch beim Zahnarzt zum Einsatz kommen kann. Sie wird durch ein intravenöses Sedierungsmittel eingeleitet und führt innerhalb von 10-20 Sekunden in einen Dämmerschlaf. Die Sedierung hat eine tief entspannende, schmerzlindernde, beruhigende und angstlösende Wirkung – der Patient „verschläft“ quasi die Zahnbehandlung. Die Sedierung kann in Ergänzung zu einer Lokalanästhesie verabreicht oder auch mit einem Schmerzmittel kombiniert  werden. Letztere Variante wird als Analgosedierung bezeichnet. Ein gezielter Dämmerschlaf kann von speziell ausgebildeten Zahnärzten oder idealweise direkt von einem Anästhesisten durchgeführt werden. Unsere Zahnarztpraxis in Nauen bei Berlin ist beispielsweise auf Sedierungen spezialisiert und verfügt über ein eigenes Anästhesisten-Team.

 

Vorteile

Die medikamentöse Sedierung hat diverse Vorteile. Sie bleiben als Patient trotz des Tiefschlafs ansprechbar, und sind nicht „weg“ wie bei einer Vollnarkose. Dennoch werden Sie sich in den meisten Fällen nicht an die Behandlung erinnern. Sie wachen auf, wie nach einem Mittagsschlaf. Auch muss keine künstliche Beatmung erfolgen. Die Tiefe des Dämmerschlafs kann zudem vom Zahnarzt oder einem Anästhesisten individuell angepasst werden – ganz nach den persönlichen Wünschen und Anforderungen. Zudem ist die Sedierung deutlich kostengünstiger als eine Vollnarkose.

 

Wann ist ein Dämmerschlaf sinnvoll?

Die meisten Menschen scheuen den Besuch beim Zahnarzt. Es gibt ja auch angenehmeres. Für manche ist eine Zahnbehandlung aber eine echte Qual – mit Symptomen wie Schweißausbrüchen oder Panikattacken (Stichwort: Angstpatienten). Eine Sedierung beim Zahnarzt ist immer dann sinnvoll, wenn Sie von der Behandlung so wenig wie möglich mitbekommen wollen, aber (noch) keine Vollnarkose wünschen. Oder wenn eine Zahnbehandlung mit einer einfachen örtlichen Betäubung nur schwer durchführbar ist. Hier einige Beispiele:

  • Angstpatienten bzw. beim Bestehen einer Zahnarztangst
  • Sehr langwierige Eingriffe
  • Bei bestimmten geistigen Behinderungen oder unkontrollierbaren Bewegungen
  • Starke Würgereflexe
  • Allergien gegen andere Narkosepräparate

 

Angstpatienten

Der große Vorteil für Angstpatienten bzw. Patienten mit einer Zahnarztphobie besteht zum einen darin dass die Sedierung Angstreaktionen massiv abschwächt und angstlösend wirkt. So ist eine stressfreie Zahnbehandlung beim Zahnarzt möglich. Zum anderen kann die Wirkungstiefe des Dämmerschlafs der Stärke der Angst angepasst werden – von sanft bis tief. Dass sich Angstpatienten in vielen Fällen nach der Zahnbehandlung nicht mehr oder nur noch kaum an diese erinnern, ist ebenfalls ein willkommener Effekt. Zudem können sich durch eine Sedierung Angstsymptome sogar dauerhaft lindern. Insofern kann die Sedierung beim Zahnarzt für Angstpatienten eine wirklich attraktive Alternative zur Vollnarkose sein.

 

Sedierung oder Vollnarkose – was ist besser?

Diese Frage kann nicht ohne Weiteres beantwortet werden. Es kommt immer auf Ihre ganz persönliche Situation und Ihre Wünsche an. Bei einer Sedierung mit Lachgas kriegt der Patient am meisten mit. Die klassische intravenöse Sedierung ist bereits ein Schlafzustand – allerdings skalierbar von leicht bis tief. Noch tiefer liegt die Vollnarkose. Sie garantiert, dass Sie wirklich zu 100% gar nichts mehr mitbekommen. Hinzu kommen individuelle medizinische Aspekte. Für manche Patienten ist die Sedierung besser, für andere die Vollnarkose. Und auch die geplante Zahnbehandlung ist von Bedeutung.
Welche dieser Narkosen für Sie die beste ist kann nur in einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Zahnarztpraxis bei Berlin geklärt werden.

 

Moderne Sedierung heute – Risiken & Nebenwirkungen

Richtig eingesetzt gibt es bei einer Sedierung keine ernsthaften Risiken. Typische und häufige Nebenwirkungen sind Müdigkeit und Benommenheit nach der Zahnbehandlung. Auch kann es zu einer Verlangsamung von Nervenreflexen kommen. Diese halten bis zu 24 Stunden an. Aus diesem Grund verbietet sich das Autofahren nach einem Dämmerschlaf, und Sie sollten von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden. Weitere Nebenwirkungen sind möglich, und hängen von den gewählten Medikamenten ab. Hierrüber klärt Sie im Einzelfall der Zahnarzt oder der Anästhesist auf. In seltenen Ausnahmefällen kann es zu einer allergischen Reaktion kommen. Aber auch diese ist gut beherrschbar.

 

Kontraindikationen & Grenzen

In bestimmten Ausnahmefällen kann eine Sedierung nicht durchgeführt werden, zum Beispiel bei:

  • Aspirationsgefahr (Möglichkeit, dass Inhalte des Magens in die Luftröhre gelangen)
  • Stark eingeschränkte Herz-Kreislauffunktion
  • Atemprobleme
  • Erhöhter intrakranieller Druck (Schädel-Innendruck)
  • Zusätzliche, spezielle Gegenanzeigen für die einzelnen verwendeten Medikamente

 

Zu beachten

Um eine Aspiration zu vermeiden dürfen Sie min. 6 Stunden vor der Sedierung nichts essen und min. 4 Stunden vorab keine Flüssigkeit zu sich nehmen.

 

Alternativen

Die klassische Alternative zu einem Dämmerschlaf ist die Vollnarkose. Wenn das reine Ziel ist nur den Schmerz sicher auszuschalten kann dieses auch über eine intraossäre Anästhesie erreicht werden.

 

Sedierung: Kosten & Preise im Raum Berlin

Die Kosten für eine Sedierung werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Die Abrechnung erfolgt somit auf Selbstzahlerbasis nach den Vorgaben der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte). Bei Privatpatienten ist der persönliche Tarif ausschlaggebend. Bei Zahnzusatzversicherung kommt es ebenfalls auf den Vertrag an.

Der Preis einer Sedierung richtet sich nach der Dauer und den verwendeten Narkotika. Es bestehen grundsätzlich keine sonderlichen Preisunterschiede zwischen einer Sedierung im Raum Berlin und anderen Regionen. Wir bieten Sedierungen ab 150,- €.

 

Vorteile des MVZ Zahnärzte Nauen GmbH

Unsere Zahnarztpraxis in Nauen bei Berlin ist auf Zahnbehandlungen unter sämtlich möglichen Betäubungsarten spezialisiert, auch auf die Sedierung. Wir bieten Ihnen:

  • Über 30 Jahre Erfahrung
  • Eigenes Anästhesisten-Team
  • Sedierungen mit Midazolam ab 150,- €*
  • Dämmerschlaf in jeder Form & Tiefe
  • Vollnarkose oder intraossäre Anästhesie als Alternativen
  • Individuelle Beratung zum Thema Anästhesie
  • Schwerpunktbehandlung von Angstpatienten
  • Verbindliche Kostenvoranschläge

 

Sedierung Berlin

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Links:

Externe Links:

Sie interessieren sich für eine Zahnbehandlung unter einer Sedierung? Nutzen Sie unsere schnelle und bequeme Terminvergabe in unseren Zahnarztpraxis bei Berlin.